DJI Phantom 4 und FPV

FPV Racing ist der neue Trend

Drohnen auf dem Privatsektor sind schon lange kein Geheimtipp mehr. Immer mehr Hobby-Piloten genießen die Möglichkeit im Rahmen von Rundflügen mit Kameras, die Welt einmal aus einem völlig neuen Blickwinkel sehen zu können. Doch in den letzten Monaten hat sich ein neuer Trend in der Drohnen-Szene entwickelt: Das FPV Racing. FPV steht für First Person View und bedeutet im Prinzip so viel wie „Ich-Perspektive“. Der Pilot lenkt hier seine Renndrohne mit einer Kameraeinstellung, die ihm das Gefühl vermittelt, im Cockpit der Maschine zu sitzen und sie nicht nur über eine Fernsteuerung zu fliegen. So kann nicht nur das Gefühl von Höhe vermittelt werden, ohne das Sie den Boden verlassen müssen, Sie können auch ein Gefühl von Geschwindigkeit und Adrenalin spüren, ohne sich großartig von der Stelle zu bewegen.DJI Phantom 4

FPV Racing ist dabei sich zu einem immer professionelleren Sport zu entwickeln. Inzwischen gibt es in Deutschland bereits mehrere Parcours, auf denen Sie Ihre Bahnen fliegen können oder gar direkt an Rennen teilnehmen können. Doch um ein FPV Race zu veranstalten, muss man keinen Parcours haben. Hier reicht ein Waldstück, über dessen Wipfeln das Rennen ausgetragen werden kann, ein weites Feld, auf dem an der einen oder anderen Stelle womöglich ein Baum steht, um den Parcours anspruchsvoller zu gestalten. Oder, wer es wirklich anspruchsvoll mag, ein Parkhaus, in dem das Rennen stattfinden kann. Wer ein solches FPV Race fliegt, sollte allerdings bereits über Erfahrung als Drohnen-Pilot verfügen. Andernfalls droht das Rennen ein schnelles Ende zu nehmen, da vor allem die Geschwindigkeit und die teilweise nötigen waghalsigen Manöver die Fähigkeiten auch wirklich guter Piloten bereits vor eine Herausforderung stellen.

Doch nicht jeder Pilot hat den Drang, ein FPV Race zu fliegen oder hat bereits den Erfahrungsstand, der ihn dazu befähigen würde. Wie auch immer Ihre Interessen als Drohnenpilot für die Zukunft gelagert sein sollten, für den klassischen Drohnenflug gibt es nicht schöneres, als einen Flug mit eingeschalteter Videokamera.

Beste Drohnen mit Kamera – weil hier das Material die Qualität des Ergebnisses bestimmt

Sie haben bereits erste Erfahrungen mit der Steuerung einer Drohne oder sind schon eine ganze Weile dabei und sind inzwischen gar ein richtig guter Pilot? Gut, denn dann haben Sie die Möglichkeit auf eine hochwertige Drohne zu setzen, ohne gleich zu riskieren, dass Ihnen diese bei einer Ihrer ersten Flugstunden in die Brüche geht.

Denn gerade wenn es um das Thema Drohne mit Kamera geht, sollte man in Puncto Qualität nicht allzu sparsam sein. Um wirklich gute Aufnahmen mit einer Drohne machen zu können, braucht es letztlich nämlich mehr als nur eine einfache Drohne und eine Kamera daran. Die Drohne sollte eine entsprechende Reichweite haben, damit sich ein Flug mit Filmsequenz auch wirklich lohnt. Hinzu kommt, dass die Drohne, da Sie wahrscheinlich nicht die ganze Zeit in Sichtweite fliegen wird, über eine Return-to-Home Funktion verfügen sollte. Diese sollte, wenn möglich, so weit fortgeschritten sein, dass die Drohne in der Lage ist, sich Hindernisse, an denen sie einmal vorbeigeflogen ist, zu merken und diese auf dem Heimweg auch im Auto-Piloten zu umfliegen. Auch ein Antikollisionssystem sollte vorhanden sein, damit das schöne Filmabenteuer nicht ein jähes Ende findet. Und natürlich muss die Kamera qualitativ hochwertig sein, damit bei hoher Geschwindigkeit auch aus großer Höhe Film- oder Fotoaufnahmen gemacht werden können.FPV Racing Drohne

Eine Drohne auf die all das zutrifft und die mit einer Höchstgeschwindigkeit von 72 km/h dazu auch noch für rasante Aufnahmen taugt, ist die DJI Phantom 4 aus dem Hause des Marktführers in Sachen Quadrocopter, DJI. Die DJI Phantom 4 bringt alles mit, was eine hochklassige Drohne braucht und ist preislich gesehen knapp unter 1.500 € angesiedelt. Damit ist sie deutlich die beste Drohne mit Kamera in dieser Preisregion.

Das Abenteuer Hexacopter – wie auch Sie zum Filmprofi werden können

Wer die DJI Phantom 4, einen Quadrocopter im Übrigen, kennt und mag, wird schnell feststellen, dass die 4K Kamera hervorragend für Privatfilme geeignet ist, es aber vom filmtechnischen Niveau her durchaus noch besser geht. Das liegt nicht an der Drohne an sich, ein Quadrocopter ist einfach nicht in der Lage, schwere und damit hochwertigere Kameras zu transportieren. Ganz anders sieht das bei einem Hexacopter aus. Sechs Motoren sorgen für deutlich mehr Schub und damit auch deutlich mehr Kraft, um nicht nur die Drohne, sondern auch die Fracht in die Lüfte zu befördern. Und die Fracht ist in diesem Fall die Kamera. Deutlich mehr Tragkraft bedeutet dabei dann natürlich auch, deutlich mehr Möglichkeiten in der Auswahl einer hochklassigen Kamera. Dazu kommt, dass ein Hexacopter für einen geübten Piloten auch die Möglichkeit von noch mehr Flug- und damit auch Bildstabilität gibt, da hier sechs Rotoren für einen gleichmäßigen Schub und damit ein hohes Maß an Stabilität in der Luft sorgen.

Neue Hexacopter 2016 – Sie haben die Qual der Wahl

Es gibt eine Vielzahl hochklassiger Hexacopter, die auf dem Markt zu haben sind. Natürlich, wie bei allen Drohnenarten, auch hier in den unterschiedlichsten Preiskategorien. Stellt sich die Frage, welcher Hexacopter im Jahr 2016 am ehesten lohnt, angeschafft zu werden. Hier lohnt sich auf jeden Fall ein Blick auf die verschiedenen Testberichte, die Sie überall im neue Hexacopter 2016 Internet finden. Doch ein Gerät sticht in diesem Jahr bisher besonders hervor: Der Yuneec Typhoon H, der beispielsweise in der Ausführung des Yuneec Typhoon H480 Cyclone schon in einem Preisbereich von unter 1.500 Dollar startet, kommt in diesem Jahr mit einem riesigen Paket an Innovationen und Features daher. Dabei hat Yuneec, bekannt als Hersteller hochklassiger Hexacopter, der Konkurrenz wie DJI auf der diesjährigen Consumer Electronic Show in Las Vegas nicht nur ein wenig die Show gestohlen, dass neue Modell und das neue System, dass Yuneec extra dafür entwickelt hat, gleicht fast schon einer Kampfansage an die Konkurrenz. Grund genug, wenn Sie sich für einen Hexacopter interessieren, in den nächsten Monaten den Markt genau im Auge zu behalten.

Alle Infos zu Hexacoptern
Jetzt registrieren
Kein Spam